SUPER-RS – einfacher Umstieg für Gerüstbauprofis

Ruschke Gerüstbau verwendet SUPER-RS als Basis für eine Planendachkonstruktion. Gut zu sehen: An der Baustelle kommt jede Menge Bestandsmaterial zum Einsatz. Für die in weiten Teilen frei stehende SUPER-RS-Rüstung waren vorlaufende Geländer innen und außen wichtig.

SUPER-RS – einfacher Umstieg für Gerüstbauprofis

Das aufgelöste Gerüstsystem SUPER-RS des Hagener Herstellers Scafom-rux zeigt seine Stärken vor allem im Bereich der Fassadenrüstung. Die Unternehmen Ruschke aus Hamburg hat sehr positive Erfahrungen gemacht.

In Hamburg hat Ruschke Gerüstbau aus dem nahen Norderstedt zurzeit das SUPER-RS im Einsatz. Für die Überdachung einer Villa an der Alster wurde die Gitterträgerkonstruktion für ein Planendach auf 1.200 Quadratmeter Fassadengerüst gesetzt, bestehend aus dem SUPER-RS-System. Laut Inhaber Burghard Ruschke ist das SUPER-RS deswegen hervorragend geeignet, weil das Geländer immer automatisch vorlaufend montiert werden kann – entweder an der Außenseite bei versetzten Ständerstößen oder wie in diesem Fall innen und außen bei Ständerstößen auf 1 m Höhe. „Bei der Montage sind die Jungs immer in einem gesicherten Bereich. Das war vorher durch das normale Fassadengerüst schwer umzusetzen.“

Mit der Umstellung auf das neue System hatte man laut Ruschke keine Probleme: „Aus der Rückkopplung weiß ich, dass meine Jungs von dem System sehr angetan sind. Also anfängliches Neusortieren versteht sich von selbst, aber ansonsten wurde SUPER-RS als sehr gut empfunden.“ Ruschke schätzt, bei der Aufbauzeit im Vergleich zu Rahmengerüsten liege man bei dieser speziellen Baustelle zehn oder 15% höher. Mit der wachsenden täglichen Handhabung glaube er aber nicht, dass sich das dann noch wahnsinnig vom Rahmenaufbau unterscheiden werde. „Nicht unter der Maßgabe, dass wir vorlaufenden Seistenschutz bieten müssen. Und da hat dieses System, wo ja immer gleich mit den integrierten Geländern gearbeitet wird, am Ende sogar einen Zeitvorteil.“

Seine Mitarbeiter sahen weiterhin positiv, dass man mit den aufgelösten Einzelteilen des SUPER-RS – also Ständer und Riegel – besser im Gerüst hantieren konnte als früher mit kompletten Rahmen. Auch die Weiternutzung eines Großteils des Bestandsmaterials wird aus Investitions- und Logistikgründen als sehr gut bewertet.

Ruschke Gerüstbau aus Norderstedt ist zufrieden mit dem SUPER-RS und sieht wachsendes Potenzial für das aufgelöste Gerüstsystem mit integriertem vorlaufendem Seitenschutz von Scafom-rux. Scafom-rux gibt Interessierten Gerüstprofis die Möglichkeit, das SUPER-RS-System für 4 Wochen im Gerüstbaualltag auf Herz und Nieren zu testen. Infos dazu findest du hier.

 

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

Zurück