HAGENER GERÜST-FORUM 2020/21 - die Neuheiten

TRBS 2121 ist das beherrschende Thema – auch bei unseren Neuheiten


Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die MSG-Produkte, die wir Ihnen zum HAGENER GERÜST-FORUM gern live und in Farbe vorgestellt hätten. Die Original-Vorträge des Forums haben wir für Sie gefilmt und stellen Sie hier ebenfalls zum Ansehen zur Verfügung (ganz unten auf der Seite). Ganz wichtig: Geben Sie uns Ihr Feedback! Was halten Sie von unseren Ideen? Ihr zuständiger Außendienstmitarbeiter würde sehr gern Ihre professionelle Meinung hören.


Montage-Sicherheits-Geländer (MSG) für bestehende Gerüstsysteme

MSG Basis-Set
Die wohl einfachste Lösung, die scafom-rux zu bieten hat, ist das sogenannte MSG Basis-Set. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Bauteil, die MSG-Konsole aus Aluminium, die in Kombination mit bestehenden Systemteilen wie Geländerpfosten und Rückengeländern bereits eine TRBS-konforme Lösung ermöglicht. Diese MSG-Konsole ist quasi die Minimalinvestition. Sie ist für alle Feldlängen einsetzbar und kann ohne Werkzeug montiert werden, indem sie im oberen Bereich eines Vertikalrahmens eingehängt wird und dann als Aufnahme für den Geländerpfosten dient. Im Hinblick auf den Transport und die Lagerung ist die MSG-Konsole die ideale Lösung, da sie nur wenig Platz benötigt.


MSG-Erweiterungs-Set
Das MSG-Erweiterungs-Set basiert auf dem gleichen Prinzip, hat aber noch einige weitere Vorteile. Das Set besteht aus der MSG-Konsole und einem speziellen Aluminium-Pfosten in Kombination mit den Standard-Rückengeländern, die jeder Gerüstbauer ohnehin in seinem Bestand hat. Der wesentliche Vorteil dieser Lösung liegt in dem speziellen Aluminium-Geländerpfosten. Das geringe Eigengewicht erleichtert die Montage erheblich. Darüber hinaus ist die Aufnahme für die Geländer so konzipiert, dass die Montage und Demontage der Geländer wesentlich schneller erfolgen kann. Auch diese TRBS-konforme Lösung ist für alle Feldlängen geeignet. Für die Montage und Demontage ist kein Werkzeug erforderlich.


MSG Standard-Set
Hinsichtlich der Montageschnelligkeit, die für wirtschaftlich denkende Unternehmer immer im Vordergrund stehen sollte, ist das MSG Standard-Set innerhalb dieser vorgestellten Lösungsarten die erste Wahl. Und zwar deshalb, weil sie einen erhöhten Investitionsaufwand durch Zeitersparnis in der Montage in kürzester Zeit amortisiert. Beim MSG Standard-Set bestehen MSG-Konsole und Geländerpfosten aus einem Teil, dem MSG-Geländerpfosten. Dieser Geländerpfosten wird kombiniert mit einem Teleskop-Rückengeländer. Das hat den großen Vorteil, dass die komplette Einheit eine Etage höher versetzt werden kann, ohne die Geländer demontieren zu müssen. Damit reduziert sich der Zeitaufwand gegenüber den anderen Lösungen mit MSG-Konsole erheblich. Das MSG Standard-Set gibt es für die Feldlängen 2,50m und 3,0m.


MSG-Universalpfosten
Die wohl größte Flexibilität bei den von scafom-rux präsentierten TRBS-Produkten bietet der MSG-Universalpfosten. Hier ist es den Konstrukteuren gelungen, eine Lösung zu schaffen, die den Gerüstbauer in die Lage versetzt, eine vorschriftsmäßige Gerüstmontage durchzuführen, unabhängig davon, welches System er einsetzt. Der MSG-Universalpfosten ist in nahezu allen Gerüstsystemen verwendbar. Das gilt nicht nur für die hauseigenen Systeme wie Super, Super-Öse, Framescaff, Ringscaff und Variant, sondern darüber hinaus auch für alle gängigen Systeme anderer Anbieter. Die Funktionalität des MSG-Universalpfostens beruht auf demselben Prinzip wie die des MSG Standard-Sets. Ohne weiteres Werkzeug wird er in den Vertikalstiel eines Rahmens beim Fassadengerüst oder eines Modulgerüstes eingehängt und befestigt. Mit Teleskop-Rückengeländern für Feldlängen von 2,50m bzw. 3,0m kombiniert verfügt der Gerüstbauer über eine flexible und universelle TRBS-konforme Lösung.


MSG Framescaff-Set
Speziell für das Fassadengerüst Framescaff und kompatible Systeme hat scafom-rux das MSG Framescaff-Set exklusiv im Angebot. Hierbei handelt es sich um eine auf das Framescaff-System angepasste MSG-Konsole in Kombination mit einem Framescaff-Geländerpfosten. Der Vorteil liegt darin, dass der Framescaff-Anwender auch seine System-Rückengeländer verwenden kann. Das heißt, dass sich wie bei der am Anfang vorgestellten MSG-Konsole der Investitionsaufwand absolut in Grenzen hält. Auch der Platzbedarf für Transport und Lagerung ist äußerst gering. Dieses System kann ebenfalls für alle Feldlängen verwendet werden.

Alle bisher vorgestellten Lösungen werden während der Gerüsterstellung immer wieder montiert und demontiert. Das heißt, sie verbleiben nicht im Gerüst und können während der Standzeit für andere Gerüstmontagen verwendet werden. Alle von scafom-rux präsentierten MSG-Lösungen sind darauf ausgerichtet, den für die Erfüllung der TRBS notwendigen Investitionsaufwand so gering wie möglich zu halten und darüber hinaus alle bisher angeschafften Gerüstteile weiterverwenden zu können.


Vorauseilende Geländersysteme
Die Entwickler von scafom-rux haben neben den MSG-Lösungen parallel eine zweite Kategorie von TRBS-konformen Lösungen vorgestellt. Hierbei handelt es sich um Konstruktionen, die während des Gerüstaufbaus für die vorgeschriebene Sicherheit auf der obersten Lage sorgen und nicht wieder demontiert werden. Sie bleiben für die Standzeit des Gerüstes fest verbaut und sind teilweise Bestandteil der Gerüstkonstruktion. In diesem Zusammenhang spricht man auch vom definitiven Geländer. Der wesentliche Vorteil liegt in der schnelleren Montage des Gerüstes, weil die Elemente im laufenden Prozess mit verbaut werden und andere Gerüstelemente (teilweise) ersetzen. Allerdings ist der erforderliche Investitionsaufwand deutlich höher als bei der Entscheidung für eine MSG-Lösung.

Doppelpfosten
Bei diesem System wird parallel zum Außenständer des Fassadengerüstes ein zweiter Pfosten montiert. Die Befestigung erfolgt durch eine angeschweißte Halbkupplung. Im oberen Bereich befinden sich zwei Aufnahmepunkte für Rückengeländer sowie am Ende ein Rohrverbinder. Die Länge des Pfostens beträgt zwei Meter und die Montage erfolgt immer um einen Meter in der Höhe versetzt zum eigentlichen Vertikalrohr. Vor der Anbringung und endgültigen Arretierung wird ein Rückengeländer in den Pfosten eingehängt. Die Vertikalrahmen der nächsten Etage bewirken, dass die Geländer ohne Werkzeug nicht mehr entfernt werden können. Die Lösung kann in allen Feldlängen eingesetzt werden, ebenso auch an der Innenseite des Gerüstes.


Voreilende Sicherungsgeländer
Das Voreilende Sicherungsgeländer ist die zweite Alternative in der Kategorie der vorauseilenden Geländersysteme. Es handelt sich hierbei um eine rahmenähnliche Konstruktion komplett aus Aluminium, die bereits den dreiteiligen Seitenschutz, also Bordbrett plus Zwischenholm plus Geländerholm beinhaltet. Das gesamte Element wird in einem Arbeitsgang montiert, indem es in die beiden Vertikalrohre eines Gerüstfeldes eingehängt wird, und zwar bevor der Gerüstbelag auf der Außenseite eingelegt wird. Mit dem Vertikalrahmen und dem dann eingelegten Außenbelag wird die gesamte Konstruktion gegen Abheben gesichert und dient somit während der gesamten Gerüststandzeit als dreiteiliger Seitenschutz, der nicht mehr entfernt werden kann.
Das voreilende Sicherheitsgeländer von scafom-rux gibt es für die Feldlängen 2,50 m und 3,00 m. Es ist in der Montage eine sehr effiziente Lösung, da sie mit wenigen Handgriffen extrem schnell erfolgen kann, was zusätzlich noch durch das geringe Eigengewicht von 11 kg in der 2,50-m-Version begünstigt wird.
Auch wenn diese Lösung mit entsprechenden Investitionen verbunden ist, lohnt sich eine mittelfristige Amortisationsberechnung. Dabei sollten sowohl die Anschaffungskosten für das Voreilende Sicherungsgeländer einerseits, die entfallenden Anschaffungskosten für zwei Rückengeländer und ein Bordbrett andererseits sowie die Zeitersparnis in der Montage ins Kalkül gezogen werden. Nicht zu vergessen ist allerdings auch der wesentlich größere Platzbedarf bei Lagerung und Transport. Ein wesentlicher Vorteil, der für diese Lösung spricht, liegt darin, dass im Anschaffungspreis ein hohes Maß an Sicherheit enthalten ist und die Gewissheit, TRBS-konforme Gerüste zu erstellen. Für die Stirnseiten eines Gerüstes wird von scafom-rux übrigens eine analoge Lösung angeboten.


Super RS 360
Mit dem Gerüstsystem Super RS 360 steht ein sogenanntes aufgelöstes System zur Diskussion. Es ist eine Symbiose aus dem Super-Gerüst, dem Ringscaff-Modulgerüst und einigen Neuteilen. Diese neuen Elemente ersetzen den klassischen Vertikalrahmen und bestehen aus Innenständer, Außenständer, Belagriegel und -sicherung. Viele Teile aus dem Super-Gerüst wie Beläge, Geländer, Bordbretter, Diagonalen oder Konsolen können ohne Einschränkung weiterverwendet werden. Die Innen- und Außenständer sind jeweils mit einer Ringscaff-kompatiblen Lochscheibe versehen, um die Belagriegel aufnehmen zu können. Bei der Montage ragen die Außenständer in die nächste Lage und bilden dann mit einem Rückengeländer die erforderliche Sicherheit gemäß TRBS. Das Geländer bleibt im Gerüst und kann auch nicht mehr entfernt werden. Damit bietet dieses System eine echte technische Lösung, die auch den zukünftigen Anforderungen der TRBS voll entspricht. Ein Nachteil gegenüber dem Rahmengerüst Super 65/100 ist die reduzierte Statik.


Original Forumsvorträge – als wären Sie live dabei gewesen
Der erste und ausführlichste Vortrag beschäftigt sich hauptsächlich mit den oben aufgeführten TRBS-2121-relevanten Produkten, Vortrag 2 handelt von diversen Neuprodukten, die die Arbeit auf der Baustelle optimieren und Vortrag 3 ist dem neuen scafom-rux-Gitterträger gewidmet.