Was passierte bei den Bränden von Notre-Dame und Børsen mit den Gerüsten?

von

Die Brände von Notre-Dame und Børsen: Was passiert mit einem Gerüst, wenn Feuer ausbricht?

Es fühlt sich fast an wie ein Déjà-Vu: genau fünf Jahre und einen Tag nach dem Brand von Notre-Dame, kam es am 16. April 2024 an der alten Börse in Kopenhagen zu einem verheerenden Feuer, das große Teile des historischen Gebäudes zerstörte. Wie auch die Kathedrale in Paris, war auch das Kopenhagener Wahrzeichen zum Zeitpunkt des Feuers für Renovierungsarbeiten eingerüstet.

Was nun übrig bleibt sind ein zum größten Teil zerstörtes historisches Bauwerk, mehrere Tonnen Trümmer und ein durch die Hitze des Feuers völlig deformiertes Gerüst. Welchen Einflüssen Gerüste bei einem Brand standhalten können und was genau mit ihnen geschieht, wenn ein Feuer ausbricht, klären wir im Folgenden.

Kann ein Gerüst bei einem Brand schmelzen?

Bei einem Hausbrand können typischerweise um die 1000°C entstehen. Beim Brand von Notre Dame waren die Gerüste stellenweise sogar Temperaturen über dieser 1000°C Grenze ausgesetzt. Bei solchen Temperaturen schmilzt ein Metallgerüst zwar noch nicht, das wäre erst bei 1400°C bis 1500°C der Fall, die Hitze reicht jedoch aus, um das Material biegsamer zu machen und so stark zu verformen – vor allem dann, wenn noch das Eigengewicht des Gerüsts auf das Material einwirkt. So entstand in Notre Dame ein instabiles, knapp 200 Tonnen schweres Netz aus 40.000 Metall-Gerüstteilen, das innerhalb von 6 Monaten mühsam abgebaut werden musste.

Ähnliche Abbauarbeiten haben bereits zwei Tage nach dem Brand der Kopenhagener Börse (dänisch: Børsen) begonnen. Auch hier wurde das Gerüst durch die Hitze verformt und brach teilweise in sich zusammen. Mit einer großen an einem Kran befestigten Schere wurde versucht, das stark verformte und instabile Gerüst in Teilen abzuschneiden und so zu entfernen. Das Vorhaben erlitt jedoch bald einen Rückschlag, als die Schere in die Trümmer hinabstürzte.

Die Alte Börse im Herzen von Dänemarks Hauptstadt sollte anlässlich ihres 400-jährigen Bestehens renoviert werden. Zum Zeitpunkt des Brandes war das historische Gebäude eingerüstet, um unter anderem das Kupferdach zu erneuern.


Nur kurz zuvor war die Außenfassade des historischen Gebäudes eingestürzt nachdem noch versucht worden war, diese mit Containern mit Betonblöcken abzustützen und so zu stabilisieren.

Die Kopenhagener Börse vor den Renovierungsarbeiten und dem Brand. Bei dem Feuer am 16. April stürzte die ikonische Drachenschwanz-Turmspitze ein. Zerstört wurden zudem das Dach der alten Börse sowie große Teile der Außenfassade.


Stürzt ein Gerüst bei einem Brand ein?

Dass ein Gerüst bei einem Brand einstürzt, wie bei der Kopenhagener Börse zum Teil geschehen, hängt zum Beispiel davon ab, wie und wo es befestigt war. Stürzt also eine Mauer oder ein Dach, an dem ein Gerüst steht und befestigt wurde, ein, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch das Gerüst mitgerissen wird. Auch Rauchgasexplosionen oder andere Explosionen, z.B. verursacht durch Gasflaschen und Propanbehälter, die zum Schweißen oder Teeren verwendet werden, können zum Einsturz eines Gerüsts führen. Aber auch durch herabfallende schwere Teile, wie z.B. Dachgebälk, können Gerüste so stark beschädigt werden, dass sie instabil werden und schlimmstenfalls einstürzen.

Bei dem Brand von Notre Dame am 15. April 2019 zum Beispiel hielt das Gerüst selbst dem Einsturz des Vierungsturms und des Daches stand.

Das Gerüst, das ursprünglich für die Renovierungsarbeiten an der Kathedrale von Notre-Dame aufgebaut wurde, wurde beim Feuer zwar stark deformiert, stürzte allerdings nicht ein.


Kann ein Gerüst selbst brennen und so zur Brandgefahr für seine Umgebung werden?

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein brennendes Gerüst Objekte in seiner direkten Umgebung mit entflammt, ist eher gering. Denn erst ab einer Temperatur von 450°C würde das Zink auf dem Gerüst anfangen zu brennen und sich vom Stahl zu lösen. Dann könnte es vom Gerüst herunterlaufen oder spritzen und so natürlich entflammbare Objekte neben oder unter dem Gerüst in Brand setzen. Da bei solchen Temperaturen in der unmittelbaren Umgebung des Gerüsts allerdings davon auszugehen ist, dass diese ohnehin schon in Flammen steht, ist ein zusätzlicher, konkret durch das Gerüst verursachter Brand eher unwahrscheinlich.

Wie können Brände auf Baustellen effektiv vermieden werden?

Die Ursache des Brandes in der alten Börse in Kopenhagen ist derzeit noch unklar. Auch die Brandursache in Notre Dame ist bis heute nicht endgültig geklärt. Mögliche Brandursachen auf Baustellen wie diese könnten Kurzschlüsse, Arbeiten mit Hitze aber auch achtlos weggeschmissene Zigarettenstängel sein. Um Unfälle wie diese zu vermeiden, können effektive Maßnahmen getroffen werden, die von der grundsätzlichen Minimierung von Feuerrisiken bis hin zu regelmäßigen Feuerschutz-Checks reichen können. Mehr zu den Sicherheitsvorkehrungen, die auf Baustellen zum Schutz vor Bränden getroffen werden können, liest du im nächsten Blogartikel.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.

Kontaktieren Sie uns

Stronger. Together.

Das gesamte Scafom-rux Team unterstützt Sie gern bei all Ihren Anfragen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken, und lassen Sie uns wissen, wie wir Ihnen helfen können.